Kulturforum Pampin

Tina

“Frauen De Formation” von Tina Schwichtenberg ©2017: Kultur Forum Pampin/Tina Schwichtenberg

INTERVENTIONEN.

Objekte von Tina Schwichtenberg
Tina Schwichtenberg ist Konzeptkünstlerin mit gesellschaftspolitischem Anliegen. Sie mischt sich ein. Sie bezieht Stellung zu den relevanten, virulenten Problemen unserer Zeit, macht sie mit den unterschiedlichsten künstlerischen Gestaltungsmitteln sichtbar. Ihre Werke werfen Fragen auf, geben Impulse, stimmen nachdenklich, liefern aber keine fertigen Antworten oder Lösungen. Die Künstlerin sagt über sich selber: „Mir liegt nicht nur an der ästhetischen Aussage meiner Kunst. Ich lebe sehr bewusst, sehr intensiv in meiner Zeit, und so fallen mir Dinge auf, die mir aufs Gemüt schlagen, die mich lachen oder wütend machen, die mich tief berühren oder lange Zeit beschäftigen. Daraus entstehen Ideen für Objekte, die ich mit Hilfe verschiedener Materialien und Techniken umsetze.“

Der in Pampin – in der Kulturhalle sowie im Skulpturenpark – ausgestellte repräsentative Querschnitt des großen, eindrucksvollen Werks von Tina Schwichtenberg lässt sich auf einen Nenner bringen: KUNST, DIE UNS ANGEHT.

Bei ihren Stellungnahmen zum Zeitgeschehen verzichtet Tina Schwichtenberg auf den moralischen Zeigefinger. So ernst die Dinge sein mögen, die sie betroffen machen – sie begegnet ihnen nicht mit verbissenem Ernst, versetzt den Betrachter nicht in depressive Stimmungen. Vielmehr aktiviert sie unsere Sinne mit konstruktiver Ironie und tiefgründigem Humor.

ÖFFNUNGSZEITEN ZUR ELBELANDPARTIE 2017:
Samstag, 03. Juni: 14–19 Uhr
Sonntag, 04. Juni: 10–19 Uhr
Montag, 05. Juni: 10–19 Uhr

Mit der Einweihung der ersten Installation – “Zeitraum” von Benjamin Schubert und Maret Riemer – wurde der Skulpturenpark in August 2006 gegrundet. In 2007 folgte die vollständige Umwandlung der einstigen Pferdekoppel in einen Park, und der Scheune in eine Kunst/Kulturhalle.

WEITERE ÖFFNUNGSZEITEN:
10.-25. Juni: SA und SO 11–18 Uhr

Kulturforum Pampin
Dorfring 15
19372 Pampin
T: 0171 938 0114
E: info@pampinerhof.de
W: Kulturforum Pampin

Bild: ©2017: Kultur Forum Pampin/Tina Schwichtenberg